Fakultät für Mathematik und Naturwissenschaften

Stellenangebote in der Atmosphärenphysik

Doktorand*in in experimenteller Atmosphärenforschung

In der Arbeitsgruppe Atmosphärenphysik am Institut für Atmosphären- und Umweltforschung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, zunächst befristet bis zu 3 Jahren, eine Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (Doktorand*in)

mit 65 % der tariflichen Arbeitszeit zu besetzen.

Stellenwert: E 13 TV-L (65 %)

Stellenbeschreibung

Die Aufgaben umfassen Forschungsarbeiten im Bereich der experimentellen Atmosphärenforschung. Im Rahmen nationaler und internationaler koordinierter Projekte werden Prozesse des Spurenstofftransports in der unteren Stratosphäre und oberen Troposphäre und deren Rolle für globale Klimaveränderungen und für stratosphärischen Ozonabbau untersucht. Ein wissenschaftlicher Fokus liegt dabei insbesondere auf dem Einfluss zunehmender anthropogener Emissionen im asiatischen Raum, die durch den asiatischen Monsun in die Tropopausenregion transportiert und von dort global in der Stratosphäre verteilt werden. Ein weiterer Fokus liegt auf der Untersuchung des Einflusses von polarem Ozonabbau auf die untere Stratosphäre in mittleren Breiten. Die Arbeitsgruppe führt zu diesem Zweck flugzeuggestützte Messungen einer Reihe klimawirksamer und/oder ozonabbauender Spurengase mit selbst entwickelten Messgeräten auf den Höhenforschungsflugzeugen M-55 Geophysica und HALO durch.

Der*die Stelleninhaber*in wird in einem Team arbeiten und

  • Methoden zur sensitiven Spurengasanalyse mittels Gaschromatographie weiterentwickeln,
  • während anstehender Feldexperimente u. a. in Alaska (Sommer 2023) und Nordschweden Flugzeugmessungen zur Verteilung verschiedener Spurengase bis 15 km Höhe durchführen,
  • die gewonnenen Messdaten wissenschaftlich auswerten, insbesondere hinsichtlich Transportprozessen in der oberen Troposphäre und unteren Stratosphäre im Kontext globaler Klimaveränderungen.

Es handelt sich um eine Qualifizierungsstelle im Sinne des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG), die zur Förderung eines Promotionsverfahrens (zum Dr. rer. nat.) dient. Die Stelle ist befristet für die Dauer des Promotionsverfahrens, jedoch vorerst bis zu einem Zeitraum von 3 Jahren, zu besetzen. Eine Verlängerung zum Abschluss der Promotion ist innerhalb der Befristungsgrenzen des WissZeitVG ggf. möglich.

Stellenanforderung

  • Überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) in Physik, Meteorologie, Chemie oder einer verwandten Natur- oder Ingenieurswissenschaft,
  • Erfahrung mit Messgeräten und experimentellen Techniken (nützlich insbesondere Erfahrung in Spurengasanalyse, Gaschromatographie oder Massenspektrometrie)
  • Sehr gute schriftliche wie mündliche Kommunikationsfähigkeit in Englisch,
  • Bereitschaft zur Teilnahme an mehrwöchigen Feldexperimenten im In- und Ausland
  • Vorkenntnisse in Atmosphärenwissenschaften sind von Vorteil, aber nicht unbedingt erforderlich

Bewerbungsinformationen

Kennziffer: 22724

Bewerbungen (mit Anschreiben, Lebenslauf, Nachweis des erfolgreichen Studienabschlusses, Arbeitszeugnissen, ggf. Nachweis einer Schwerbehinderung als PDF-Datei) sind grundsätzlich nur möglich über das Onlineportal der Bergischen Universität Wuppertal: https://stellenausschreibungen.uni-wuppertal.de. Unvollständig eingereichte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden!

Ansprechpartner für das Anschreiben ist Herr Prof. Dr. C. Michael Volk.

Bewerbungen von Menschen jeglichen Geschlechts sind willkommen. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Rechte von Menschen mit einer Schwerbehinderung, bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt zu werden, bleiben unberührt.

Bewerbungsfrist: 15.02.2023

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Prof. Dr. C. Michael Volk
+49-202-439-2603 (Telefon)
M.Volk[at]uni-wuppertal.de

Interesse an Mitarbeit in unserer Forschungsgruppe?

bitte wenden Sie sich an:

Prof. Dr. Ralf Koppmann
0202-439-2605 (Telefon)
koppmann[at]uni-wuppertal.de
 

oder

Prof. Dr. Michael Volk
+49-202-439-2603 (Telefon)
M.Volk[at]uni-wuppertal.de

zuletzt bearbeitet am: 12.01.2023

Weitere Infos über #UniWuppertal: