AtmoHIT - Ein Interferometertest auf einer Höhenforschungsrakete

 

Wuppertaler Atmosphärenphysik-Studierende beim REXUS-Programm erfolgreich! weiter ...

Projektbeschreibung

Das Experiment AtmoHIT (Atmospheric Heterodyne Interferometer Test) ist Teil des REXUS Programm 2017 und dient zur Verifikation der Messmethode des AtmoCube-A1 Projektes, bei dem mit einem Spatial Heterodyne Spektrometer das Luftleuchten der Atmosphäre oberhalb von 60 km vermessen werden soll.

Link zur AtmoHIT-Webseite

Spatial Heterodyne Spectrometer (SHS)

Das SHS ist ein relativ neuer Instrumententyp, der als eine Kombination von einem Gitterspektrometer und einem Fourier Transform Spektrometer beschrieben werden kann. Das SHS ähnelt einem Michelson Interferometer, wobei die beiden Umlenkspiegel durch Gitter ersetzt wurden. Die untere Abbildung zeigt das SHS Konzept. Licht, das von links in das SHS eintritt, wird am Beamsplitter aufgeteilt. Jeder Teilstrahl bricht an einem Gitter (G1, G2), das um den Littrow Winkel geneigt ist.

Konzept eines SHS
Airglow as seen from the ISS (Credit: NASA)
3U CubeSat

Sponsoren

ITP Engines UK is kindly sponsoring AtmoCube with the software licences for the analysis and simulation software ESATAN-TMS