ZEBIS bzw. CBIS - ein Isotopensammler auf dem Zeppelin NT bzw. der CASA 212 AR

Kurzbeschreibung

Die Luftprobensammler ZEBIS (Zeppelin based isotope sampler) bzw. CBIS (CASA based isotope sampler) sind dafür ausgerichtet, Außenluftproben zu sammeln und diese in speziellen Kanistern (SilcoCanTM, Restek GmbH) zu lagern. An jedem Kanister ist zusätzlich ein NC-Magnetventil (Mouse EV-2M-24, Clippard) angebracht. Die Luftproben werden zu verschiedenen Zeiten und an unterschiedlichen Orten genommen und später im Labor auf Isotopenverhältnisse in flüchtigen organischen Verbindungen analysiert.

Eine Pendelkolbenpumpe (NPK 09 DC, KNF Neuberger) sorgt für eine kontinuierliche Durchströmung des Rohrleitungssystems mit Außenluft vom Einlass bis zum Auslass. Zu bestimmten Zeiten öffnet die Steuerelektronik ein definiertes NC-Magnetventil eines Kanisters und gleichzeitig schließt das NO-Magnetventil (Mouse EV-2M-24, Clippard) hinter dem Kanister die Auslassleitung. Die Steuerung kann auch manuell erfolgen. Die Außenluft wird bis zu einem bestimmten Überdruckwert bzw. über eine gewisse Zeitspanne in den Kanister gepumpt. Ein Sammelprozess endet, wenn die Steuereinheit das Signal an die Ventile gibt, ihre Standardposition einzunehmen.

ZEBIS-Rack

Animation des Einbaus der einzelnen ZEBIS-Komponenten in das Rack, wie es auf dem Zeppelin NT verwendet wird. Grafik: Marc Krebsbach

CBIS in der CASA 212 AR

während der VERDRILLT-Kampagne im August 2010 Logo: Marc Krebsbach